www.militaar.net

Militaarteemad minevikust kaasaega
Tänane kuupäev 23 Okt, 2019 10:49

Kõik kellaajad on UTC + 2 tundi [ DST ]




Tee uus teema Vasta teemale  [ 239 postitust ]  Mine lehele Eelmine  1 ... 12, 13, 14, 15, 16
Autor Sõnum
 Teema pealkiri: 12.09.1944
PostitusPostitatud: 16 Veebr, 2009 23:22 
Eemal
Liige

Liitunud: 02 Juul, 2004 12:39
Postitusi: 3239
Viru Roela 12.9.1944

06,00 Ia-Morgenmeldung an Heeresgruppe Nord
Bei normalem Störungsfeuer ruhiger Verlauf der Nacht.
Wetter: Klar Mondschein.

NARA T312/1632/322

Ia-Tagesmeldung an Heeresgruppe Nord
1a) An Süd- und Narwafront keine wesentlichen Kampfhandlungen.
Starke Feindbewegungen vor II.A.K. hielten in bisherigen Richtungen auch am heutigen Tage an. Feindbeurteilung unverändert.
II.A.K.: Nachtaufklärung ergab wiederum starke fdl. Mot-Bewegung, die ostw. des Peipussees, von N nach S verlaufend, die See-Enge bei Mehikoorma überschritt und im Raum Dorpat ausläuft.
Vor 563.G.D. Knüppeldammbau aus dem Raum Verevi in NW-Richtung parallel zur Küstenstrasse festgestellt.
Vor 87.I.D. Offz.-Einweisungen am Nordrand Dorpat. Starker Verkehr auf Strasse Werro, Dorpat hielt mit Hauptrichtung N an.
Bei 207.Sich.Div. ruhiger Tagesverlauf.
III.SS.Pz.Korps: Bei geringem fdl. und stärkerem eigenen Störungsfeuer ruhiger Verlauf des Tages. Eigene Art. zersprengte eine Feindbereitstellung in etwa Kp.-Stärke nördl. Gorodenka (Div.z.b.V.300).
1b) Geringe fdl. Aufklärungsfliegertätigkeit im Abschnitt II.A.K.
6) 1 Pz.IV, 5 Pz.V, 46 Stu.Gesch., 3 Sf.
9) Bewölkt, Regenschauer, mittlere Sicht, Temp. +12 Grad.

NARA T312/1632/326


Üles
 Profiil Saada privaatsõnum  
 
 Teema pealkiri: 13.09.1944
PostitusPostitatud: 17 Veebr, 2009 12:21 
Eemal
Liige

Liitunud: 02 Juul, 2004 12:39
Postitusi: 3239
Viru – Roela 13.9.1944

06,20 Ia-Morgenmeldung an Heeresgruppe Nord
An Süd- und Narwa-Front ruhiger Verlauf der Nacht. Zum Teil lebhafteres Störungsfeuer beim II.A.K.
Wetter: Bedeckt, regnerisch, Temp. +10 Grad.

NARA T312/1632/327

Ia-Tagesmeldung an Heeresgruppe Nord
1a) An Dorpat- und Narwafront keine wesentlichen Kampfhandlungen.
Fdl. Kräftezuführung in den Raum Dorpatt hielt auch am heutigen Tage an.
II.A.K.: Bei 563.G.D. in den Morgenstunden fdl. Aufklärungsvorstoss in Kp.-Stärke südl. Ovi im Gegenstoss abgewiesen.
Bei 87.I.D. weitere Verstärkung des fdl. Störungsfeuers im Abschn. nördl. Dorpat. Lebhafter Feindverkehr auf der Strasse Werro, Dorpat hielt mit Hauptrichtung Nord auch am heutigen Tage an, dabei eine Inf.-Marschkolonne in Btl.-Stärke. Einschiessen fdl. Art. im Raum Korve.
Bei 207.Sich.Div. ruhiger Verlauf des Tages, Einschiessen von Feind-Art. am rechten Flügel.
III.SS.Pz.Korps: Bei normalem Störungsfeuer ruhiger Verlauf des Tages. Eigene Aufklärung im Nordabschnitt der Narwafront bestätigte bisheriges Feindbild.
1b) Geringe fdl. Luftaufklärung über Abschn. III.SS.Pz.Korps.
4) Eingetroffen: Gen.Marsch-Kp.I/11/30 und He.Pi.Btl.327.
Ausgeschieden: M.A.A.531, s.Battr.He.Art.744.
6) 5 Pz.V, 1 Pz.IV, 46 Stu.Gesch., 3 Sf.
9) Wechselnd bewölkt, Regenschauer, mittlere Sicht, Tp. +13 Grad.

NARA T312/1632/331


Üles
 Profiil Saada privaatsõnum  
 
 Teema pealkiri: 14.09.1944
PostitusPostitatud: 18 Veebr, 2009 0:11 
Eemal
Liige

Liitunud: 02 Juul, 2004 12:39
Postitusi: 3239
Viru Roela 14.9.1944

Ia-Morgenmeldung an Heer.Gr.Nord
II.A.K.: Fdl. Stosstrupp in Zugstärke brach bei 563.Gren.Div. südl. Ovi in die eigene HKL ein, Gegenmassnahmen im Gange.
Am rechten Flügel 207.Sich.Div. ein Feindstosstrupp im Gegenstoss abgewiesen.
Im übrigen geringes St.-Feuer.
III.SS.Pz.Korps: Je ein Feindstosstrupp am Porunibach (Div.z.b.V.300) und bei Brigade Nederland abgewiesen.
Im übrigen ruhiger Verlauf der Nacht.
Wetter: Teilweise bedeckt, kühl. Wege leicht abgetrocknet.

NARA T312/1632/332

Ia-Tagesmeldung an Heeresgruppe Nord
1a) An Dorpat- und Narwafront keine wesentlichen Kampfhandlungen.
Feindverkehr im Raum Dorpat hielt in schwächerem Masse an.
II.A.K.: Bei 563.G.D. gelang dem Gegner während der Nacht südl. Ovi I ein Einbruch in Kp.-Stärke, der im Laufe des Tages am Nordufer des Embaches eingeengt wurde. Angriff zur völligen Beseitigung seit Einbruch der Dunkelheit im Gange.
Bei 87.I.D. Einschiessen von Feind-Art. im Raum nördl. Dorpat. Feindverkehr auf Strasse Werro, Dorpat hielt in beiden Richtungen im schwächeren Masse als am Vortag an.
Bei 207.Sich.Div. ruhiger Tagesverlauf.
III.SS.Pz.Korps: Ruhiger Verlauf des Tages.
1b) Vereinzelte fdl. Luftaufklärung.
6) 1 Pz.IV, 5 Pz.V, 46 Stu.Gesch., 3 Sf.
9) Teilw. bewölkt, gute Sicht, Tp. +12 Grad.

NARA T312/1632/338


Üles
 Profiil Saada privaatsõnum  
 
 Teema pealkiri: 15.09.1944
PostitusPostitatud: 18 Veebr, 2009 20:23 
Eemal
Liige

Liitunud: 02 Juul, 2004 12:39
Postitusi: 3239
Viru Roela 15.9.1944

Ia-Morgenmeldung an Heeresgruppe Nord
An Dorpat- und Narwafront ruhiger Verlauf der Nacht.
Bei II.A.K. wurde der Feindeinbruch südl. Ovi I im Gegenangriff bereinigt. Anhalten des Feindverkehrs auf Strasse Werro, Dorpat.
Wetter: bedeckt, Tp. +6 Grad.

NARA T312/1632/339

Ia-Tagesmeldung an Heeresgruppe Nord
1a) An Dorpat- und Narwafront keine wesentlichen Kampfhandlungen.
Die Umgruppierung des Feindes im Raum Dorpat, verbunden mit weiterer Verstärkung, hielten an.
Vermehrtes Einschiessen von Feind-Art., Bau mehrerer Brücken und Stege über den Embach NW Dorpat und Verstärkung des Gegners in der Front vor Mitte 87.I.D. lassen hier den Schwerpunkt des erwarteten Feindangriffe vermuten.
II.A.K.: Bei 563.G.D. klärte eigener Stosstrupp vor dem Brückenkopf Joesuu das Feindbild. In den Morgenstunden südl. Ovi ein erneut über den Embach übergesetzter Feindstosstrupp abgewiesen.
Bei 87.I.D. Einschiessen von Feind-Art. auf Bhf. Kärkna, Maramaa und im Abschnitt nördl. Dorpat. Lebhafter Feindverkehr auf der Strasse Werro, Dorpat hielt mit Vorzugsrichtung Nord an. Dabei ein Gr.W.- oder le.Flak-Verband und eine mot-Art.-Abt.
Bei 207.Sich.Div. ruhiger Verlauf des Tages.
III.SS.Pz.Korps: Bei reger eigener Aufklärungstätigkeit ruhiger Verlauf des Tages.
1b) Geringe fdl. Luftaufklärung mit Jagdüberwachung.
4) Ausgeschieden: 2./He.Pi.Btl.657, He.Küsten-Battr.921.
5) Gef.Std. III.SS.Pz.Korps: Ereda-Siedlung, 8 km SW Jöhvi.
6) 1 Pz.IV, 5 Pz.V, 47 Stu.Gesch., 3 Sf.
9) Klar, gute Sicht, Tp. +12 Grad.

NARA T312/1632/345


Üles
 Profiil Saada privaatsõnum  
 
 Teema pealkiri: 16.09.1944
PostitusPostitatud: 19 Veebr, 2009 10:24 
Eemal
Liige

Liitunud: 02 Juul, 2004 12:39
Postitusi: 3239
Viru Roela 16.9.1944

06,15 Ia-Morgenmeldung an Heeresgruppe Nord
II.A.K.: Abwehr eines Übersetzversuchs über den Embach mit einem Stosstrupp NW Dorpat. Lebhaftes Stör.Feuer im gesamten Abschnitt.
III.SS.Pz.Korps: Ruhiger Verlauf der Nacht.
Wetter: Klar, leichter Bodennebel, Temp. +10 Grad.

NARA T312/1632/346

Ia-Tagesmeldung an Heeresgruppe Nord
1a) An Dorpat- und Narwafront keine wesentlichen Kampfhandlungen.
Anhalten der fdl. Kräftezuführung im Raum Dorpat, Ausdehnung des Art.-Einschiessen auf den Raum ostw. Dorpat und 2 Aufklärungsvorstösse des Feindes nördl. Dorpat lassen baldigen Beginn des fdl. Angriffs vermuten. Übersetzvorbereitungen im Raum SW Kavastu weisen auf mögliche Ausdehnung der fdl. Angriffe auch auf diesen Raum hin.
II.A.K.: Bei 563.G.D. während der Nacht südl. Ovi über den Embach gesetzter Feindstosstrupp geworfen. Vor rechtem Flügel der Div. schob sich Gegner näher an die eigene HKL heran.
Bei 87.I.D. gegen Mittag nördl. und ostw. Müta 2 Aufklärungsangriffe, jeweils in Stärke von 2 Kp., abgewiesen. Fdl. Kräftezuführung von S in den Raum Dorpat hielt an.
Bei 207.Sich.Div. schoss der Feind im Raum Luunja und nördl. davon Art. ein. Während der Nacht SW Kavastu herangebrachte Übersetzmittel (Schlauchboote) durch eigene Art. mit Erfolg bekämpft. Am Nachmittag Aufklärungsvorstoss von 5 fdl. Kanonenbooten auf Praaga durch Flak abgewehrt.
III.SS.Pz.Korps: Bei normalem Störungsfeuer ruhiger Verlauf des Tages.
1b) Geringe fdl. Luftaufklärung mit Jagdüberwachung.
6) 1 Pz.IV, 5 Pz.V, 47 Stu.Gesch., 3 Sf.
7) Bei II.A.K. nördl. Dorpat Zurücknahme der Truppe unter Belassung von Gefechtsvorposten um 1 – 1,5 km auf eine Grosskampf-HKL in Linie 1 km nördl. Maramaa – Strassengabel Korve – alte HKL SO davon.
9) Klar, gute Sicht, Tp. +12 Grad.

NARA T312/1632/352


Üles
 Profiil Saada privaatsõnum  
 
 Teema pealkiri: 17.09.1944
PostitusPostitatud: 20 Veebr, 2009 9:54 
Eemal
Liige

Liitunud: 02 Juul, 2004 12:39
Postitusi: 3239
Viru Roela 17.9.1944

06,22 Ia-Morgenmeldung an Heeresgruppe Nord
II.A.K.: Lebhafteres feindl. Störungsfeuer auf gesamter Front. 1 Feindstosstrupp bei Marama abgewiesen.
III.SS.Pz.Korps: Ruhiger Verlauf der Nacht.
Wetter: leicht bewölkt, gute Sicht, Temp. +8 Grad.

NARA T312/1632/353

Ia-Tagesmeldung an Heeresgruppe Nord
1a) Feind trat nördl. und ostw. Dorpat zum erwarteten Grossangriff an, erzielte nördl. der Stadt einen 5 km tiefen Einbruch und brachte die Embachfront ostw. Dorpat zum Einsturz.
An der Narwafront keine wesentlichen Kampfhandlungen.
II.A.K.: Bei 563.G.D. vermehrtes Einschiessen fdl. Art. Angriffsvorbereitungen werden vermutet.
Gegen 87.I.D. und 207.Sich.Div. trat am Morgen weitüberlegener Gegner nach starker Feuervorbereitung zu dem erwarteten, von etwa 3 Pz.-Verbänden und Schlachtfliegern unterstützten Grossangriff an. Während bei 87.I.D. die rasch in die Tiefe durchstossenden fdl. Stosskeile noch hart südl. des Ammebaches aufgefangen werden konnten, durchbrach Gegner die HKL der 207.Sich.Div. ostw. Luunja und bei Kavastu und brachte dadurch die gesamte Front der wenig kampfkräftigen Div. zum Einsturz. Am Spätnachmittag erzielte der Feind SW Vasula mit Panzerunterstützung einen Einbruch über den Ammebach nach N, der abgeriegelt werden konnte. Hart nördl. Kaarli wurde der Feind durch eigenen Gegenangriff aufgefangen. Ostw. davon ist der Feind über die Strasse nach N in den Wald vorgestossen. Koosa ging am Nachmittag an den mit Pz.-Unterstützung angreifenden Feind verloren. Nördl. davon beiders. der Strasse eigene schwache Sicherungslinie im Aufbau. Von Haava in Richtung NO besteht die eigene Front nur aus wenigen unzusammenhängenden Stützpunkten. Neuorganisation der Verbände im Gange.
III.SS.Pz.Korps: Bis auf Abwehr eines kompaniestarken Feindstosstrupps nördl. Algusumpf ruhiger Verlauf des Tages.
1b) Im Abschnitt II.A.K. seit den Morgenstunden starke fdl. Jagd- und Schlachtfliegerangriffe. Rege fdl. Luftaufklärung.
4) G.R.23 im Abtransport zu A.O.K.18.
5) Gefechtsstand II.A.K.: Gut Jägeva (UP 1).
6) 1 Pz.IV, 5 Pz.V, 48 Stu.Gesch., 3 Sf.
7) Durch F.S.
8a) Bei II.A.K. bisher 10 Panzer abgeschossen.
9) Klar, gute Sicht, Tp. +12 Grad.
10) 207.Sich.Div. zersprengt, Reste der 87.I.D. unterstellt. 87.I.D. stark in Mitleidenschaft gezogen.

NARA T312/1632/358


Üles
 Profiil Saada privaatsõnum  
 
 Teema pealkiri: 18.09.1944
PostitusPostitatud: 21 Veebr, 2009 12:06 
Eemal
Liige

Liitunud: 02 Juul, 2004 12:39
Postitusi: 3239
Viru – Roela 18.9.1944

06,35 Ia-Morgenmeldung an Heeresgruppe Nord
II.A.K.: Absetzbewegung verläuft bisher ohne Feinddruck planmässig.
III.(germ.) SS-Pz.Korps: Ruhiger Verlauf der Nacht.
Wetter: Bedeckt, gute Sicht, Temp. +6 Grad.

NARA T312/1632/364

Ia-Tagesmeldung an Heeresgruppe Nord
1a) Absetzbewegung des II.A.K. auf die E-Linie verlief trotz schwieriger Umstände im allgemeinen planmässig. Gegner drängte gegen Mittag mit Schwerpunkt an der Bahn und ostw. davon unter starker Pz.-Unterstützung scharf nach und erzielte bis zum Abend einige Einbrüche, die abgeriegelt werden konnten. Linker Flügel II.A.K. (estn. Selbstschutz) leistete nur geringen Widerstand.
An der Narwafront keine wesentlichen Kampfhandlungen.
II.A.K.: Bei 563.G.D. keine wesentlichen Kampfhandlungen.
Bei 87.I.D. drängte der Feind der eigenen Absetzbewegung mit Pz. und Mot-Inf. ab Mittag scharf nach und griff mit Schwerpunkt beiders. und ostw. der Eisenbahn an. Mehrere Angriffe wurden abgewiesen. Bis zum Abend erzielte der Feind jedoch beiders. Hp. Nava und NW des Kaiusees Einbrüche.
Am linken Flügel stiess der Feind mit Mot-Inf. u. Pz. nach N bis südl. Nomme vor.
5 fdl. Kanonenboote beschossen gegen 14,00 Uhr die Küste 6 km SO Mustvee. Anschliessend Feindlandung unbekannter Stärke (10 Schiffe) bei Kasepää.
III.SS.Pz.Korps: Vorbereitungen zum Absetzen verliefen planmässig. Keine wesentlichen Kampfhandlungen.
1b) Lebhafte fdl. Schlacht- und Jagdfliegertätigkeit bei II.A.K. Geringe fdl. Luftaufklärung.
5) Armeeabteilung-Gef.Std.: Kabala,
Gef.Std. III.SS Pz.Korps: Taps.
7) Bei II.A.K. Absetzen auf die F-Linie unter Belassung eines Sperrverbandes in Linie Laiuse – Kantküla – Torma – Mustvee zur Flankendeckung für Gruppe Höfer.
Absetzen des III.SS.Pz.Korps vom Feind. Unter Belassung von Nachtruppen in Linie B Abmarsch mit Masse auf Pernau.
9) Bedeckt, mässige Sicht, Tp. +12 Grad.

NARA T312/1632/367


Üles
 Profiil Saada privaatsõnum  
 
 Teema pealkiri: 19.09.1944
PostitusPostitatud: 21 Veebr, 2009 19:04 
Eemal
Liige

Liitunud: 02 Juul, 2004 12:39
Postitusi: 3239
Kabala 19.9.1944

Ia-Morgenmeldung an Heeresgruppe Nord
II.A.K.: Die Absetzbewegungen auf die F-Linie verliefen bis jetzt planmässig. Meldungen über Einzelheiten fehlen.
III.SS.Pz.Korps: Absetzbewegungen planmässig angelaufen. Verlauf z.Zt. noch unklar, da einzelne Meldungen fehlen.
Wetter: Klar, wolkenlos, Tp. +8 Grad.

NARA T312/1632/375

Ia-Tagesmeldung an Heeresgruppe Nord
1a) Feind stiess bei II.A.K. mit starken Inf.- und Panzerkräften mit Schwerpunkt an der Eisenbahn u. ostw. davon der eigenen Absetzbewegung nach und erzielte, nachdem der die Nachtruppen auf die HKL zurückgedrängt hatte, am Nachmittag mehrere tiefe Einbrüche bei und NO Laisholm. Die eigene Absetzbewegung bei Gruppe Höfer verlief bisher flüssig. Feind wird am 20.9. versuchen, aus dem Raum von Laisholm auf die Enge von Oberpahlen durchzustossen und mit weiteren Kräften durch Vorstoss nach NW sich den aus dem Raum Tudulinna nach W zurückmarschierenden eigenen Kräften vorzulegen.
An der Narwafront gelang das Absetzen während der Nacht vom Feinde umbemerkt. Die eigenen Mot-Absetzbewegungen verliefen planmässig, den Nachtruppen stiess der Feind nach Luftaufklärung bisher nur mit schwächeren Kräften über Jöhvi nach.
II.A.K.: Absetzbewegung der 563.G.D. u. 87.I.D. auf F-Linie und Aufbau der Flankenabschirmung in Linie südl. Kantküla – Mustvee erfolgte während der Nacht ohne wesentlichen Feinddruck. Von Tagesanbruch ab stiess Gegner mit Pz.-Kräften und starken Vorausabteilungen auf breiter Front scharf nach, griff mit nachgeführten starken Inf.-Kräften den linken Flügel der 563.G.D. und die 87.I.D. mit Schwerpunkt bei und ostw. Laisholm an und drückte die Gruppe Eberth nach N zurück. Während die ersten Angriffe südl. Laisholm unter Abschuss von 11 Pz. abgewiesen werden konnten, gelang dem Feind am Nachmittag bei und südl. Laisholm ein Einbruch. Bis zum Abend ging der Ort verloren. NO Laisholm stiess der Feind über die Linie Vanatänava – Vaistu bis Raestvere durch und drehte mit anderen Kräften nach SW auf Laisholm und nach W in Richtung Bhf. Pedja ein. Vom li. Flügel (Abschnitt westl. u. bei Mustvee) fehlen Meldungen.
Die Absetzbewegung der Gruppe Höfer verlief bislang planmässig. Motorisierte und verlastete Teile können bis 20.9. vormittags den Raum Rakke erreichen. Z.Zt. Verlastung Sich.Rgt.113 und Kampfgruppe Riipalu (20.SS.Frw.Div.) im Raum Tudulinna mit Transportraum Heeresgruppe im Gange.
III.SS.Pz.Korps: Die Absetzbewegung aus der HKL der Narwafront verlief planmässig und unbemerkt vom Feind. Anschliessend Mot-Marschbewegung in der Marschfolge Div.Nordland, Brig.Nederland, 11.I.D., erreichte mit Anfängen bis zum Abend weit auseinandergezogen den Raum NO Pernau und ist z.Zt. im Aufschliessen. Mit der Eisenbahn vorausbeförderte bespannte Art. der 11.I.D. befindet sich im Marsch von Taps über Järva-Jaani nach S.
Nachtruppen hielten bis zum frühen Nachmittag die Linie B. Weitere Meldungen liegen noch nicht vor.
Feind drängte nach Luftaufklärung mit bisher nur schwachen Mot-Kräften, dabei auch Pz., auf Strasse Narwa, Jöhvi und auf der Küstenstrasse nach. Spitzen im Raum 5 km NW Jöhvi.
Gruppe Gerok: Im Raum nördl. Wesenberg in der Versammlung.
1b) Zahlreiche fdl. Schlachtfliegerangriffe im Abschn. II.A.K. Lebhafte fdl. Luftaufklärung mit Jagdüberwachung über ges. Raum.
5) Gef.Std.II.A.K.: Pilistvere, 12 km westl. Oberpahlen,
III.SS.Pz.Korps: Turgel,
563.G.D.: Anikvere, 3 km westl. Oberpahlen,
87.I.D.: Raasna, 8 km nördl. Oberpahlen,
Div.z.b.V.300: Koeru, 35 km nördl. Oberpahlen,
Gruppe Eberth: Edru, 3 km SO Rakke.
7) Absetzen mit II.A.K. auf die G-Linie, mit linkem Flügel auf Rakke und Aufbau einer Flankenabschirmung in Linie Emumägihöhenzug – Käru – Venevere. Beschleunigung des Abmarsches der Gruppe Höfer durch Verlastung.
Inmarschsetzung der Div.Nordland zur 16.Armee ab 20.9. nachmittags aus dem Raum Pernau. Weiterer beschleunigter Abmarsch des III.SS.Pz.Korps in den Raum Pernau.
8a) Vom 17. - 19.9. bei II.A.K. 32 Pz. und 3 Sturmgeschütze abgeschossen, 3 weitere Pz. beschädigt.
9) Sonnig, gute Sicht, Tp. +14 Grad.

NARA T312/1632/379, 380


Üles
 Profiil Saada privaatsõnum  
 
 Teema pealkiri: 20.09.1944
PostitusPostitatud: 22 Veebr, 2009 11:07 
Eemal
Liige

Liitunud: 02 Juul, 2004 12:39
Postitusi: 3239
Kabala 20.9.1944

07,10 Ia-Morgenmeldung an Heer.Gr.Nord
II.A.K.: In den Abendstunden Feindeinbruch in etwa Batl.-Stärke 10 km nördl. der Pedja-Mündung über den Fluss nach Westen. Gegenmassnahmen im Gange.
Absetzbewegungen 87.I.D. und Gruppe Höfer verlaufen planmässig. Letzte Teile des Gros der Gruppe Höfer 20,00 Uhr Raum Tudulinna Nachhuten (Estn.Grz.Schtz.Rgter.)
III.SS.Pz.Korps: Weiterhin planmässiger Verlauf der Absetzbewegungen, 01,00 Uhr Masse Div.Nordland bei Tankrast im Raum Turgel, Masse Nederland Raum Weissenstein, 11.I.D., ohne Nachhuten, hatte Wesenberg 21,00 Uhr nach SW durchschritten.
Masse bespannte Teile 21,00 Uhr im Marsch südl. Wesenberg. Restteile noch südl. Püssi. Absetzten der Nachhuten auf C-Linie für 04,00 Uhr befohlen.
4 starke feindl. Luftangriffe auf Wesenberg.
Wetter: Starker Bodennebel, kühl, Wege trocken.

NARA T312/1632/382

Ia-Tagesmeldung an Heeresgruppe Nord
1a) Die Absetzbewegung der Armeeabteilung vollzog sich bei flüssiger Marschbewegung des III.SS.Pz.Korps und unter grösster Beschleunigung des linken Flügels II.A.K. im wesentlichen weiterhin planmässig. Letzte Teile der Gruppe Höfer wurden bei Avinurme abgedrängt, über ihren Verbleib fehlen Meldungen.
Gegen rechten Flügel und Mitte des II.A.K. drängte der Feind mit starken Kräften nach und führte mehrere Angriffe mit starker Pz.-Unterstützung bis zu Rgts.-Stärke, die in harten Kämpfen von der seit Tagen unter grössten Belastungen stehenden Truppe im wesentlichen abgewehrt oder aufgefangen wurden. Einige Einbrüche wurden im Gegenstoss bereinigt.
Die hervorragenden Gewaltmarschleistungen der Verbände der Narwafront, besonders die der bespannten Truppen, tragen wesentlich zum Gelingen der Gesamtbewegung bei.
II.A.K.: Das Absetzen der 563.G.D. und 87.I.D. auf die allgemeine Linie Joesuu – Pikknurme – Aidu – Joeküla gelang trotz starken Feinddrucks. Gegner setzte am Vormittag nach Bau einer Brücke 13 km nördl. der Mündung des Pöltsamaabaches über, stiess mit 1 – 2 Btl. zwischen Pöltsamaa-Moor und Umbusi-Moor vor, warf schwache eigene Sicherungen und griff die Art.-Stellungen bei Umbusi an. Durch zusammengefasste Kanoniere und eine Alarmeinheit wurden der Feind im Gegenstoss geworfen, die Geschütze geborgen und ein weiteres Vorgehen verhindert. Am linken Flügel der 563.G.D. nahm der Gegner am Nachmittag Torenurme.
Bei 87.I.D. wurde der rechte Div.-Flügel durch bataillonsstärken Feindangriff bis Westrand Pudivere zurückgedrückt. Das durch Feindangriff mit Pz.-Unterstüzung verlorengegangene Aidu wurde im Gegenangriff wieder genommen, fdl. Bereitstellungen NO Eidu und bei Tamsi durch Art. zerschlagen, ein schwächerer Feindangriff bei Tapiku abgewehrt. Bei Gruppe Höfer Feindangriff mit Pz.-Unterstützung bei Piibe unter Abschuss von 2 Pz. abgewiesen. Ebenso ein Feindeinbruch bei Edru. Eigene Sicherungen bei Koila wurden nach NW zurückgedrückt. In den frühen Morgenstunden gelang es dem Feind, von S nach Avinurme vorzustossen und Teile der Gruppe Höfer (Masse Sich.Rgt.113 und Reste estn.Grenzschutz-Rgter) von der Rückmarschstrasse abzudrängen. Verbleib dieser Teile z.Zt. unbekannt.
III.SS.Pz.Korps: Marschbewegungen verliefen ohne Feinddruck weiterhin flüssig.
Div.Nordland NO Pernau versammelt, Brig.Nederland und 11.I.D. mit letzten Teilen nördl. bzw. südl. Pernau in der Versammlung.
Aufbau einer Sicherungslinie durch Brig.Nederland und der K-Linie nördl. Pernau eingeleitet.
Bespannte Teile der 11.I.D. mit der Masse SW der Linie Rakke – Aravete.
Gruppe Gerok ist nach Versammlung nördl. Wesenberg, dabei Masse der Marine-Battr. (Personal-Einheiten) und Marine-Einsatzabteilung Ostland, ohne wesentlichen Feinddruck auf den Loobu-Abschnitt zurückgegangen. Einschiffung in Reval durch Kriegsmarine ohne bes. Schwierigkeiten (Einzelheiten werden nachgemeldet).
Schwache Feindspitzen mit 30 bis 40 Pz. bis zum Abend im Raum Wesenberg.
1b) Rege fdl. Schlacht- und Jagdfliegertätigkeit.
Wirkungsvolle eigene Schlachtfliegerunterstützung vor II.A.K.
4) Gef.Std.Armeeabtelung: Moiseküll, 30 km SW Fellin,
II.A.K.: Tääksi, 15 km nördl. Fellin,
III.SS.Pz.Korps: Raeküla, 3 km SO Pernau.
7) Weitere Absetzen bei II.A.K. auf H-Linie.
Inmarschsetzung SS.Pz.Gren.Div.Nordland und 11.I.D. zu A.O.K.16.
8a) Bei 87.I.D. wurden vom 17.-19.9. 38 Feindpanzer u. 3 Sturmgeschütze vernichtet. Bei dieser Abschusszahl ist die Pz.Jg.Abt.187 unter Führung von Major Kurze, der in diesen Kämpfen schwer verwundet wurde, hauptsächlich beteiligt und hat sich durch Kampfgeist und guten Ausbildungsstand hervorragend bewährt. Um Nennung im Wehrmachtbericht wird gebeten. Der Chef der Sturmgeschütz-Abt.1187, Oblt.Huber, schoss am 17.9. 5 Pz. ab, befreite im schneidigen Einsatz in der Nacht vom 17./18.9. das I./.G.R.2 aus der Einschliessung und bewährte sich in den folgenden Tagen weiterhin mehrfach. Der Fw.Geskens und der Richtschütze Ogefr.Schott schossen mit einer erbeuteten 7,62 Pak Sfl. am 19.9. im Raum von Pedja 6 Feindpanzer ab und verhinderten dadurch einen Pz.-Durchbruch. Erwähnung in der Tagespresse vorgenannten Soldaten wird vorgeschlagen.
9) Sonnig, gute Sicht, Frühnebel, Tp. +13 Grad.
10) 87.I.D. mit der inf. Kampfstärke zur Kampfgruppe abgesunken.

NARA T312/1632/386, 387


Üles
 Profiil Saada privaatsõnum  
 
 Teema pealkiri: 21.09.1944
PostitusPostitatud: 22 Veebr, 2009 11:42 
Eemal
Liige

Liitunud: 02 Juul, 2004 12:39
Postitusi: 3239
Moisaküla 21.9.1944

06,20 Ia-Morgenmeldung an Heeresgruppe Nord
II.A.K.: In Gegend 87.I.D. in den Abendstunden Feindangriff in Btl.-Stärke bei Tapiku abgewiesen. Der Ort ging vorübergehend verloren, wurde jedoch im Gegenstoss wieder genommen.
Anschliessende Absetzbewegungen des Korps verlaufen planmässig. Über die Teile der Gruppe Höfer liegen keine Meldungen vor.
III.(germ.) SS-Pz.Korps: Alle mot.Teile der 11.I.D., ausser Nachhuten im Versammlungsort eingetroffen. Hohe Ausfälle am Kfz.
Div.Nordland zur befohlenen Marschbewegung angetreten. Von Gruppe Gerok liegt keine Meldung vor.
Wetter: Leicht bedeckt, gute Sicht, Temp. +8 Grad.

NARA T312/1632/388

Ia-Tagesmeldung an A.O.K.18
1a) Nach planmässigem Verlauf der Absetzbewegung des II.A.K. auf die H-Linie, drängte der Feind während des Tages mit Schwerpunkt bei Oberpahlen und nördl. davon nach und drang am Nachmittag in Oberpahlen ein. Sicherung Brückenkopf Pernau ist aufgebaut. Der sich auf Reval absetzenden Gruppe Gerok folgt der Feind bisher nur mit einer Vorausabteilung.
II.A.K.: Bei 563.G.D. planmässiger Verlauf der Absetzbewegung ohne grösseren Feinddruck.
Kampfgruppe 87.I.D. setzte sich während der Nacht geordnet auf die H-Linie beiders. Oberpahlen ab, gegen die der Feind am Vormittag bei Oberpahlen Aufklärungsvorstösse führte. Stärkere Feindkräfte griffen gegen Mittag von SO und NO den Ort an und erzielten Einbrüche, die am Westrand Oberpahlen aufgefangen wurden. Brücken im Ort sind gesprengt.
Bei Gruppe Höfer vormittags bei Rutikvere über den Pöltsamaafluss übergegangene Inf.-Kräfte drückten eigene Sicherung 2 – 3 km nach SW zurück.
Bewegliche Mot-Aufklärung aus dem Raum Turgel nach NO stellte 13,30 Uhr bei Weissenstein schwache fdl. Mot-Inf. fest.
III.SS.Pz.Korps: Div.Nordland auf dem Marsch zu A.O.K.16. Aufklärung der Brig.Nederland 40 km nach NO und N hatte keine Feindberührung.
Gruppe Gerok: Aufbau einer Widerstandslinie beiders. Kahala (40 km ostw. Reval) planmässig vollzogen. Gegen Mittag Angriff einer fdl. Vorausabteilung in Btl.-Stärke mit einigen Pz. abgewiesen. Einschiffung in Reval nach bisherigen Meldungen weiterhin planmässig.
Im nordestn. Raum macht sich an einigen Stellen, z.B. im Raum westl. Turgel und in Hapsal Widerstand gegen die deutschen Truppen bemerkbar.
1b) Lebhafte fdl. Schlacht- und Aufklärungsfliegertätigkeit.
4) Ausgeschieden: SS.Pz.Gren.Div.11 (Nordland).
7) Absetzen mit II.A.K. auf die K-Linie. Inmarschsetzung 11.I.D. (verlastete Teile) 22.9. mit Morgengrauen zum A.O.K.16. Herauslösung Gen.Kdo.III.SS.Pz.Korps.
9) Klar, gute Sicht, Tp. +14 Grad.

NARA T312/1632/392


Üles
 Profiil Saada privaatsõnum  
 
 Teema pealkiri: 22.09.1944
PostitusPostitatud: 22 Veebr, 2009 11:44 
Eemal
Liige

Liitunud: 02 Juul, 2004 12:39
Postitusi: 3239
Möiseküll 22.9.1944

05,20 Ia-Morgenmeldung an AOK.18
II.A.K.: Absetzen verlief planmässig.
III.SS.Pz.Korps: 21.9. 23,00 Uhr mit Masse Div.Nordland im befohlenen Restraum.

NARA T312/1632/393

Ia-Tagesmeldung an A.O.K.18
1a) Mit II.A.K. K-Linie in den Morgenstunden erreicht. Seit 15,00 Uhr ohne Feindberührung in der befohlenen weiteren Absetzbewegung mit rechtem Flügel nach Lilli, starke Staffelung rechts.
Vor Brig.Nederland keine Feinberührung. Befohlene Massnahmen eingeleitet. In Pernau stärkere Unruhen. Einzelheiten fehlen.
Von Kampfgruppe Gerok, Reval und den balt.Inseln liegen keine neuen Meldungen vor.
1b) Rege fdl. Aufklärungsfliegertätigkeit.
4) Ausgeschieden: III.SS.Pz.Korps (ohne Brig.Nederland), 11.I.D. (nicht verlastete Teile).
9) Klar, gute Sicht, Tp. +14 Grad.

NARA T312/1632/395


Üles
 Profiil Saada privaatsõnum  
 
 Teema pealkiri: 23.09.1944
PostitusPostitatud: 22 Veebr, 2009 11:46 
Eemal
Liige

Liitunud: 02 Juul, 2004 12:39
Postitusi: 3239
Ozoli 23.9.1944

05,05 Ia-Morgenmeldung an A.O.K.18
Absetzbewegungen beim II.A.K. im wesentlichen ohne Feinddruck, verlaufen planmässig.
Brig.Nederland aus dem Raum NO Pernau mit ersten Teilen 22.9. 24,00 Uhr angetreten.
Wetter: Klar, Tp. +9 Grad.

NARA T312/1632/396

19,30 Ia-Tagesmeldung an AOK.18
1a) Absetzbewegung der Armeeabt. aus der Estland-West-Stellung verlief unter äusserster Anspannung von Mann und Pferd im wesentlichen flüssig und planmässig.
Gegen das neu unterstellte XXVIII.A.K. fühlte Feind ostw. Rujen bisher nur mit Aufklärung vor.
Bei II.A.K. im Zuge der Absetzbewegungen aus der Estland-West-Stellung keine stärkere Feindberührung. Gegen Mittag überschritten 87.I.D. und Gruppe Höfer mit der Masse die Linie Abja Paluoja – Kanaküla, während 563.G.D. NO Nuia um 5 – 10 km abhing. Absetzbewegung wird zügig weitergeführt.
Brig.Nederland (ohne 1 verst. Btl.) trat Mitternacht mit vordersten Teilen aus Pernau an und erreichte unter schwierigen Marschverhältnissen auf der Küstenstrasse bis zum Abend mit Masse ihren Versammlungsraum südl. Burtnieku-See. Verst. Nachhut-Btl., dem II.A.K. unterstellt, sicherte Pernau bis zur Sprengung des Hafens und sperrte anschliessend nach Sprengung der Pernau-Brücken bei Raeküla. 12,00 Uhr fdl. Pz.Spitze am Nordrand Pernau. Nachhut z.Zt. im weiteren Absetzten auf Häädemeeste.
23.I.D. meldet Zerstörung Hafen Hapsal am 22.9., 18,00 Uhr, und weiteren normalen Übersetzverkehr in Werden und Rohuküla, dabei bisher 9500 Kriegsgefangene nach Ösel überführt.
Nach Marinemeldung Räumung Reval 22.9., 08,30 Uhr abgeschlossen. Einzelheiten fehlen.
b) Fdl. Luftaufklärung mit Jagdüberwachung.
5.) Gef.Std. Armeeabt. Vidrizi.
7.) Weiteres Absetzen der Armeeabt. in die P-Linie.

NARA T312/1632/398


Üles
 Profiil Saada privaatsõnum  
 
 Teema pealkiri: 24.09.1944
PostitusPostitatud: 22 Veebr, 2009 12:53 
Eemal
Liige

Liitunud: 02 Juul, 2004 12:39
Postitusi: 3239
Vidrizi 24.9.1944

05,05 Ia-Morgenmeldung an AOK 18
XXVIII.A.K. fehlt Meldung wegen Leitungsstörung.
II.A.K.: Weiter planmässiger Verlauf der Absetzbewegung ohne Feindberührung.
Wetter: Teilweise bedeckt, trübe, guter Wegezustand, Temp. +11 Grad.

NARA T312/1632/399

Ia-Tagesmeldung an A.O.K.18
1a) Absetzbewegung der Armeeabteilung verlief ohne Feinddruck weiterhin planmässig.
XXVIII.A.K.: 61.I.D. verstärkt durch Pz.Jg.Abt.218, herausgelöst und mit Masse im Mot-Transport zum L.A.K. zum Einsatz in der Tulpen-Stellung zwischen Rustega-See und Riebinosse in Marsch gesetzt.
30.I.D. sichert südl. des Lielezersee und in Linie Dikli – Keldri die Ostflanke des XXVIII.A.K., um im Zuge der weiteren Absetzbewegung in den Raum SW Lielezersee zu folgen.
12.Lw.-Feld-Div. seit dem Nachmittag im Marsch auf Lemsal.
II.A.K.: Absetzbewegung über die Linie Salisburg – Haynasch verlief planmässig und war gegen Mittag beendet. Verbände seit 18,00 Uhr zum weiteren Rückmarsch angetreten.
Balt.Inseln: Meldung liegt noch nicht vor.
1b) Fdl. Luftaufklärung mit Jagdüberwachung.
4) Ausgeschieden: 61.I.D., Pz.Jg.Abt.218.
7) Weiteres Absetzen mit Masse auf die Linie Lielezersee – Nordspitze Dunezers-See – Silkalni.
9) Teilw. bewölkt, gute Sicht, Tp. +12 Grad.

NARA T312/1632/402


Üles
 Profiil Saada privaatsõnum  
 
 Teema pealkiri: 25.09.1944
PostitusPostitatud: 22 Veebr, 2009 12:54 
Eemal
Liige

Liitunud: 02 Juul, 2004 12:39
Postitusi: 3239
Vidrizi 25.9.1944

05,30 Ia-Morgenemeldung an AOK.18
XXVIII.A.K.: Planmässiger Verlauf der Bewegung.
II.A.K.: Bewegungen laufen, mit Ausnahme der Küstenstrasse, planmässig. Nachhut Nederland 20,00 Uhr nördl. Haynasch durch Panzerverband mit Infanterie angeschossen, kämpft sich z.Zt. auf Haynasch zurück. 10 Panzer durch Nahkampfmittel abgeschossen. Weitere Meldungen liegen noch nicht vor.
Wetter: Regnerisch, Wege leicht aufgeweicht.

NARA T312/1632/403


Üles
 Profiil Saada privaatsõnum  
 
Näita postitusi eelmisest:  Sorteeri  
Tee uus teema Vasta teemale  [ 239 postitust ]  Mine lehele Eelmine  1 ... 12, 13, 14, 15, 16

Kõik kellaajad on UTC + 2 tundi [ DST ]


Kes on foorumil

Kasutajad foorumit lugemas: Registreeritud kasutajaid pole ja 4 külalist


Sa ei saa teha uusi teemasid siin foorumis
Sa ei saa postitustele vastata siin foorumis
Sa ei saa muuta oma postitusi siin foorumis
Sa ei saa kustutada oma postitusi siin foorumis
Sa ei saa postitada siin foorumis manuseid

Otsi...:
Hüppa:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Eestikeelne tõlge phpbb.ee poolt